Amorphophallus Network

www.baumfarn.at

Baumfarne - Naturschutz - Samen - Aronstäbe



Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 
Author Message
 Post subject: D. antarktica-Stamm umtopfen?
PostPosted: Sun Jul 20, 2008 11:02 am 
Offline

Joined: Mon Sep 10, 2007 3:56 pm
Posts: 14
Location: Buenavista del Norte
Hallo,
habe einen D. antarktica gekauft, der einen Stamm-Durchmesser von ca. 30 cm und eine Hoehe von ca. 60 cm. hat. Er treibt und die Wedel sehen sehr gut aus, doch befindet sich dieser Stamm in einem Topf, der nur unwesentlich groesser als der Durchmesser des Stammes ist. Macht es ueberhaupt Sinn diesen Stamm nun in einen groesseren Topf umzupflanzen, bzw. treiben solche Staemme ueberhaupt wieder neue Wurzeln? Zu meiner letzten Frage des Auspflanzens habe ich leider noch keine Antwort erhalten, deshalb noch mal: Koennte ich diesen Stamm auch direkt in die Erde auspflanzen?
Dank im voraus
Edgar


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: D. antarktica-Stamm umtopfen?
PostPosted: Sat Aug 02, 2008 11:15 am 
Offline
User avatar

Joined: Wed Mar 21, 2007 5:30 pm
Posts: 85
Location: Bergheim - Köln
hi,
also mein dicki steht jetzt seit gut einem Jahr im freien und es scheint ihm gut zugehen.
Ob er noch mal Wurzeln schlägt kann ich nicht sagen, müsste ihn ja dafür wieder ausgraben :lol: ich denke, dass es bei Dir ja vom Klima noch günstiger als hier bei mir (nähe Köln) ist.
Also warum nicht gleich in die Erde Pflanzen :good Er bekommt von mir etwa jeden Tag 5-10 liter Wasser(aus dem Teich) über den Kopf.
Übrigens, warst Du schon mal auf La Gomera hatte da vor Jahren auch mal schöne Baumfarne gesehen.

Gruß nach Teneriffa Sheng


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: D. antarktica-Stamm umtopfen?
PostPosted: Wed Aug 06, 2008 11:04 am 
Offline

Joined: Mon Sep 10, 2007 3:56 pm
Posts: 14
Location: Buenavista del Norte
Hallo Sheng,
danke fuer die Gruesse und die Info. Ja vom Klima her gibt es hier auf Teneriffa (zumindest im Norden) eigentlich keine Probleme fuer Baumfarne und es gibt auch sehr schoene ausgepflanzte Riesen-Exemplare zumindest von C. australis im Bot. Garten. Da jedoch die Niederschlaege hier leider nicht so reichlich sind wie in D. hatte ich vor allem Bedenken ob nicht die Wurzeln der umliegenden Baeume und Straeucher, die ja nicht sooo sehr mit Wasser versorgt werden wie die Baumfarne, sich evtl. bei den Baumfarnen einnisten und diesen Schaden koennten.
Inzwischen habe ich die meisten Baumfarne ausgepflanzt und hoffe das Beste. Falls es im Lauf der Zeit Probleme gaebe gebe ich eine Info. Ausgepflanzt sind jetzt neben mehreren Blechnum gibbums:
D. squarrosa, D. antarktika, D. fibrosa, C. australis. C. dealbata ist noch im Topf da er sehr gross ist und mir das Risiko des umpflanzens zu gross ist.
Gruesse und noch einen schoenen Sommer
Edgar


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: D. antarktica-Stamm umtopfen?
PostPosted: Sun Aug 17, 2008 3:09 pm 
Offline

Joined: Mon Sep 10, 2007 3:56 pm
Posts: 14
Location: Buenavista del Norte
Hallo Sheng,
nochmals kurz zu dm Thema. Nachdem ich nun alle BF ausgepflanzt habe ist mir aufgefallen, dass auch bei einigen Pflanzen die ich erst kuerzlich von Gaertnern erworben habe es hoechste Zeit war, dass sie aus dem Topf kamen, denn ich habe den Eindruck dass manche offensichtlich zu nass gehalten wurden und ein Teil der Wurzeln (der untere Bereich) bereits erstickt und am verrotten war. Ich wusste gar nicht, dass man Baumfarne auch zu viel giessen kann. Ich habe unter die Pflanzen nun eine Drainageschicht aus grobem Material gelegt. Vielleicht ist dies bei manchem Liebhaber auch eine Ursache von Problemen. Es sieht so aus, dass alle das Umsetzen gut ueberstandn haben, denn manche treiben bereits frische Wedel. (C. australis und D. squarrosa).
Waere interessant zu wissen ob andere Liebhaber auch solche Erfahrung gemacht haben.
Gruss Edgar


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: D. antarktica-Stamm umtopfen?
PostPosted: Thu Aug 21, 2008 2:58 pm 
Offline

Joined: Fri Sep 23, 2005 2:42 pm
Posts: 229
Location: BRD/Thüringen
Ich habe meinen C.smithii 2 mal vergossen.Der war ca1,5 m hoch(Stamm) und hat durch sein Gewicht die Erde im Topf so komprimiert ,daß das Wasser nicht abgeflossen ist.Ich habe es noch gerade so wieder hinbekommen-er wächst jetzt gut im Topf.
Du hattest wegen tropischen Baumfarnen eine PN gesendet.Farnstritzi hatte mir Sporen von Cy.pungens,hodgeana und imrayana gesendet-von denen habe ich einige Jungpflanzen,die ich vorige Woche eingetopft habe.Da kann ich bestimmt welche tauschen oder abgeben gegen geringes Geld.
Wir waren in Venezuela im Urlaub,deshalb habe ich noch nicht geantwortet(leider keine Baumfarne gesehen,nur sehr schöne rhizombildende Farne und viele Orchideen mitgebracht).Holger


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: D. antarktica-Stamm umtopfen?
PostPosted: Thu Aug 21, 2008 9:51 pm 
Offline

Joined: Mon Sep 10, 2007 3:56 pm
Posts: 14
Location: Buenavista del Norte
Hallo Holger,
habe mich sehr ueber Deine Nachricht gefreut. Hatte schon Bedenken, dass Du mir das unbeabsichtigte Schweigen uebelgenommen hast. Venezuela muss ein wunderbares Reiseland sein, wenn nur die Situation dort besser waere. Gibt es da mal einen Reisebereicht? Du weisst ja, dass ich auch Voegel, Froesche und diverse Pflanzen aus Venezuela pflege. Deine Erlebnisse wuerden sicher nicht nur mich interessieren.
Was die Jungpflanzen der genannten Baumfarne anbelangt sende ich Dir eine PN. natuerlich bin ich an allen Arten von Farnen, im speziellen Baumfarnen, Platycerien, Drynarien, Lycopodien, bzw. epiphytischen Farnen usw. interessiert.
Wuensche Dir ein gutes Eingewoehnen in der Heimat.
Alles Gute
Edgar


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
rarepalmseeds.com - palm seeds, cycad seeds, banana seeds
In Association with Amazon.co.uk
Haftungsausschluß: Für die Inhalte der einzelnen Beiträge sind die AutorInnen allein verantwortlich. Die in den Beiträgen enthaltenen Meinungen und Ansichten geben nicht die Meinung des Forumsbetreibers wieder und werden nicht auf Richtigkeit geprüft. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluß jeglicher Haftungsansprüche gegenüber dem Betreiber. Der Betreiber haftet nicht für Beiträge Dritter und nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Missbrauch des Forum entstehen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group