Amorphophallus Network

www.baumfarn.at

Baumfarne - Naturschutz - Samen - Aronstäbe



Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 
Author Message
 Post subject: Perlit & Co - Zuschlagstoffe
PostPosted: Thu Mar 10, 2005 2:02 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Perlit: als Hobbygärtner/-botaniker schwer zu bekommen, ausser als Baumaterial in Baumärkten. Und nicht jedes Bauperlit ist geeignet. Boden wird schon durchlässig, lässt sich gut verteilen, insgesamt bleibt das Substrat halbwegs Strukturstabil, Perlit zerbröselt mit der Zeit oder bei starker mechanischer Beanspruchung. Das heisst ältere Substrate kübeln oder wieder auffüttern. Angeblich schadet der Ionenaustausch mit Perlit den Wurzeln.

Hydro-Kugeln: Das substrat wird fast zu durchlässig, ausserdem hat es daruch keinerlei Strukturstabilität. Meist haben auch die Kugeln die gemeine Angewohnheit sich nicht so zu verteilen wie mans gerne will, nämlich gleichmässig.

Seramis/Ziegelsplit: scheiden sich ebenso die Geister, weil es gut Wasser bindet. Für feuchtigkeitsempfindliche Pflanzen nicht sehr geeignet (geht aber notfalls).

Pinienmulch: Mein Liebling wird von anderen aber strikt boykotiert mit durchaus logischen Einwänden (Stickstoffzehrer). Denke aber was für Orchideen gut ist, kann für andere auch nicht schädlich sein! Mittlerweile gibt es vereinzelt aber sogar deklarierten Pinienmulch zur Bodenverbesserung, wird als Torfersatz auch angeschrieben.

Torf: Lockert den Boden auf und senkt den pH-Wert. Rein vom Naturschutz her abzulehnen, da Moore im grossen Stil abgebaggert werden. Ist meines Erachtens auch nicht wirklich zur Auflockerung geeignet. Er bindet Wasser sehr gut, ist er zu nass klumpt er genauso. Habe ausserdem den Eindruck gewonnen das er bei direkter Sonnenbestrahlung das Wasser zu schnell abgibt. In der Früh kann man den Topf fluten, am Abend ist er komplett ausgetrocknet. Bei sensiblen Pflanzen die weder überwässert noch zu trocken stehen dürfen, würd ich ihn auf keinem Fall verwenden. Manchmal werden die Pflanzen mit Torfsubstrat bereits verkauft --> unbedingt umtopfen.

Cocohum: fast wie Torf Lockert den Boden auf, ob es den pH-Wert senkt weiss ich nicht. Ist meines Erachtens auch nicht wirklich zur Auflockerung geeignet. Er bindet Wasser sehr gut, ist es zu nass klumpt es genauso. Zumindest ich habe das Problem, das Cocohum bei ständiger Feuchte relativ schimmelanfällig ist.

Sand/Kies: Durchlässigkeit gegeben, ebenso wenig strukturstabil. Unangenehm ist das der Boden sehr schwer wird. Ausserdem sollte man nur Quarzsand verwenden (wegen Kalk). Dies ist aber ausser bei Aquaristikgeschäften kaum angeschrieben. Denke das auch dieser durch die Schwere/Dichte nicht für alle Pflanzen geeigent ist.

Lavakies/-sand/-granulat: einzig mir bekannte Präparat das fast überall zu bekommen ist ist von Lavica - LavaPur. Lavakies ist sonst nur in Aquaristik Geschäften zu finden (Bild). Bimssand/-Split überhaupt nur vereinzelt. Einzig mir Bekannte Lava-Substrat ist von Klanz (in Österreich nicht erhältlich). Allen gemein - teuer! ; ausserdem soll Lavasand die Substrate saurer machen. Bei trop. Pflanzen kein Problem, aber bei anderen ...
Einzig für Bims konnte ich vorübergehend eine günstige Quelle auftreiben

Nachteil: Perlit, Hydro, Seramis, Lava, Sand/Kies: ist eigentlich nicht weiter kompostierbar.

lg
Peter


Last edited by Masterbaumfarn on Mon Apr 10, 2006 4:00 pm, edited 3 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Thu Mar 10, 2005 2:11 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Bezug Bims/Lavakies:

o) AS Erden in Gerasdorf

o) Bonsaiworld, nur nach telefonischer Vereinbarung!

o)
Quote:
X-post
Eine günstige quelle, für alle, die mal in der nähe sind:
http://www.angleitner.at/ . das ist zwar eine spedition, aber wenn man anruft oder eine mail sendet, bekommt man die preisliste für solche produkte.
diese spedition holt das zeug aus deutschland und vertreibt es in österreich.
lavalit und bimskies im ca. 40 liter sack grade mal ca. 7 euro (es gibt mehrere körnungen), gewaschener kies (fein) auch so in dem bereich um 5-7 euro.


Last edited by Masterbaumfarn on Mon Apr 10, 2006 3:37 pm, edited 2 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Tue Apr 19, 2005 4:07 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Oct 21, 2004 1:30 pm
Posts: 101
Location: Dresden/Berlin
Hallo Leute,

ich habe gehört, dass Perlit in Terrarien verwendet wird. Ich habe in verschiedenen
Zoohandlungen nachgefragt. Die hatten alle kein Perlit, aber einige empfahlen
Vermiculit. Das sei so etwas ähnliches wie Perlit und man kann es auch als
Wasserspeicher in Blumentöpfen benutzen. Die wollten 2.49 EUR für 250 gramm.

Habe Ihr Ahnung, was Vermiculit ist?

MfG, Daniel


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Thu Apr 28, 2005 1:09 am 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Jetzt hätt ich beinahe auf Dich vergessen ;)
Also Vermiculit ist etwas ähnliches wie Perlit, aber weniger strukturstabil.
Wenn man aber bedenkt das bereits Perlit gleich zerbröselt ... nein Danke.
Meist wird Vermiculit zur Aufbesserung von Anzuchtsubstraten verwendet. Konnte bisher auch keine Quelle für Vermiculit finden.

Hier ist eine nette Seite über Substratzuschlagstoffe. Zwar für Ochideen ausgelegt, aber trotzdem interessant.

lg
Peter


Top
 Profile  
 
 Post subject: Sand
PostPosted: Thu Aug 04, 2005 4:49 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Oct 21, 2004 1:30 pm
Posts: 101
Location: Dresden/Berlin
Hallo Leute,

ich habe mir heute feinen Sand beschafft, direkt aus der Kiesgrube.
Der Sand scheint sehr lehmig zu sein, es stiebt beim Umschuetten.
Ist es besser, wenn ich den Sand auswasche, bevor ich ihn im
Substrat benutze???

MfG, Daniel


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Mon Aug 08, 2005 9:46 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Hallo Daniel,

eigentlich ist es besser reinen Quarzsand zu nehmen. Wenn Du nicht allzu große Mengen brauchst, kannst Du das auch im Aquarienladen kaufen. Da ist dann garantiert auch kein Kalk drin. Da gibt es meist ganz feinen und etwas gröberen. Ich kaufe meist letzteren.
Gruß

Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Mon Aug 08, 2005 9:53 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Zu Perlite und Vermiculite:

Perlite ist ein sehr guter Zuschlagstoff - Er ist leicht, speichert etwas Wasser und lockert gelichzeitig den Boden auf. Wenn man nicht ständig die Erde in seinem Blumentopf umgräbt ist er auch strukturstabil :-)
Vermiculite hat bessere Wasserspeichereigenschaften und stabilisiert auch den pH-Wert. Allerdings wird es tatsächlich schnell matschig, wenn man es der Erde beimischt. Ich benutze es zum Samen ankeimen - dafür ist es hervorrragend (besser als Perlite).
Bezugsqeulle für Versand zum Beispiel:
http://www.goetzpflanzenzubehoer.de
In Terrarienläden ist es viiiiiiiiiiiiieeeeeeel zu teuer!!!
Man bekommt die Sachen auch zu einem halbwegs vernünftigen Preis in sogenannten Grow-Shops für Marihuana-Anbau - dort einkaufen ist übrigens legal :-) Solche Läden gibt es in allen deutschen (und österreichischen?) Großstädten.
Viele Grüße

Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Mon Aug 08, 2005 11:58 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Oct 21, 2004 1:30 pm
Posts: 101
Location: Dresden/Berlin
Hallo Frank,

ich habe gestern den Sand aus der Kiesgrube genommen. Ich habe ihn
fein ausgesiebt und dann mehrmals ausgewaschen bis das Wasser beim
umruehren klar blieb.

Ich habe dann ein Mix Sand:Perlit:Torf 2:2:3 gemacht, und die Farne umgetopft.

MfG, Daniel


Top
 Profile  
 
 Post subject: Kalkhaltiges Substrat
PostPosted: Mon Aug 08, 2005 3:19 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Oct 21, 2004 1:30 pm
Posts: 101
Location: Dresden/Berlin
Hallo Leute,

das Substrat unten ist garantiert stark kalkhaltig!!!

MfG, Daniel


Image


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Sat Apr 08, 2006 11:10 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Update: Link zu AS Erden Gerasdorf hinzugefügt. Dort ist auch eine aktuelle Preisliste zu finden: http://www.as-erdenwerke.at/fileadmin/e ... iste05.pdf

lg
Peter


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Mon Apr 10, 2006 7:47 pm 
Offline

Joined: Mon Apr 03, 2006 6:26 pm
Posts: 14
Location: Wien
Daniel wrote:
Hallo Leute,

ich habe gehört, dass Perlit in Terrarien verwendet wird. Ich habe in verschiedenen
Zoohandlungen nachgefragt. Die hatten alle kein Perlit, aber einige empfahlen
Vermiculit. Das sei so etwas ähnliches wie Perlit und man kann es auch als
Wasserspeicher in Blumentöpfen benutzen. Die wollten 2.49 EUR für 250 gramm.

Habe Ihr Ahnung, was Vermiculit ist?

MfG, Daniel


In den Terrarien eigentlich eher nicht, aber die Eier von Reptilien werden darin ausgebrütet! Dazu wird auch Vermiculite verwendet, auch miteinander abgemischt!

Liebe Grüße
Thomas


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
rarepalmseeds.com - palm seeds, cycad seeds, banana seeds
In Association with Amazon.co.uk
Haftungsausschluß: Für die Inhalte der einzelnen Beiträge sind die AutorInnen allein verantwortlich. Die in den Beiträgen enthaltenen Meinungen und Ansichten geben nicht die Meinung des Forumsbetreibers wieder und werden nicht auf Richtigkeit geprüft. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluß jeglicher Haftungsansprüche gegenüber dem Betreiber. Der Betreiber haftet nicht für Beiträge Dritter und nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Missbrauch des Forum entstehen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group