Amorphophallus Network

www.baumfarn.at

Baumfarne - Naturschutz - Samen - Aronstäbe



Post new topic Reply to topic  [ 36 posts ]  Go to page Previous  1, 2, 3  Next
Author Message
 Post subject:
PostPosted: Sun May 01, 2005 10:56 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Hallo Peter,

ich hab bei Ikea zufällig Boxen gefunden, die ideal sein könnten:

http://www.ikea.com/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?catalogId=10101&storeId=5&productId=35256&langId=-3&parentCats=10115*10298

dazu der passende Deckel:

http://www.ikea.com/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?catalogId=10101&storeId=5&productId=14618&langId=-3&parentCats=10115*10298

Die sind spottbillig und recht groß; Gesamtpreis: 2,50€. Das Material ist weich, man kann also gut Belüftungslöcher reinstechen. Ich hab mir zwei zur Substrataufbewahrung gekauft...
Gruß

Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Sun May 01, 2005 12:22 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Sehr interessant, ich hoffe der Ikea in Wien hat das auch. Denke aber schon.
Oder ev. den Deckel gleich offen lassen (http://www.baumfarn.at/Brian_Aikins_Hardening_off.php)

lg
Peter


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Tue May 24, 2005 3:57 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Oct 21, 2004 1:30 pm
Posts: 101
Location: Dresden/Berlin
Hallo FrankBln,

was machen Deine Abhaertungsversuche?

Ich luefte meine Farne jeden Tag etwas. Ich kann dabei beobachten,
wie die Pflanzen innerhalb von Minuten(!) die Bleatter haengen lassen,
aber wenn ich die Tuete wieder daraufmache, dann richten sich die
Blaetter schnell wieder auf.

MfG, Daniel


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed May 25, 2005 1:21 pm 
Offline

Joined: Wed Apr 06, 2005 9:54 pm
Posts: 38
Location: Ooltgensplaat, Niederlande
Daniel,
Es konnte sein das, wenn die Jungpflanzen zu lange eingeschlossen sind, sie so gewohnt sind an das microklima das sie sich draussen nicht mehr zuregt vinden können. Eigentlich sind sie dan verschwacht. Verhätschel sie nicht zu viel! Raus mit den, die stärkeren werden es überleben.
Gruss
Bernhard


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Fri May 27, 2005 10:16 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Hi Daniel, hallo Bernhard,

bei mir ist genau das Gleiche. Ich hab jetzt ca. 10 Pflänzchen: die größten Wedel sind so um die 5-6 cm. Einfach rausstellen trau ich mich nicht. Ich habe Angst, daß gar keine übrig bleibt....
Gruß

Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Fri May 27, 2005 1:59 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Oct 21, 2004 1:30 pm
Posts: 101
Location: Dresden/Berlin
Hallo Frank,

FrankBln wrote:
Hi Daniel, hallo Bernhard,

bei mir ist genau das Gleiche. Ich hab jetzt ca. 10 Pflänzchen: die größten Wedel sind so um die 5-6 cm. Einfach rausstellen trau ich mich nicht. Ich habe Angst, daß gar keine übrig bleibt....


Das befuerchte ich auch. Ich habe einige kleine Pflanzen (1cm) unter Glaesern,
die luefte ich jeden Tag ein paar Minuten. Einmal habe ich sie versehentlich
45 Minuten gelueftet. Das haben einigen Pflanzen nicht ueberlebt, bei manchen
ist der erste Wedel verwelkt aber der zweite Wedel rollt sich heraus.

Bei einigen Pflanzen habe ich Plastiktueten darueber getan (Baguette-Broetchen
von ALDI) und habe zur Lueftung oben die Ecken abgeschnitten. Davon sind auch
zwei Pflanzen eingegangen. Obwohl die Tueten innen staendig beschlagen sind, ist
das Substrat etwas ausgetrocknet.

Was mich mal interessieren wuerde: wenn man groessere Pflanzen einfach herausstellt,
dann verwelken die Wedel zwar, aber besteht dann die Aussicht, dass sich neue,
widerstandsfaehige Wedel bilden???

MfG, Daniel


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Fri May 27, 2005 2:03 pm 
Offline

Joined: Wed Apr 06, 2005 9:54 pm
Posts: 38
Location: Ooltgensplaat, Niederlande
Herbst 2004 habe ich ungefähr 10 D. antarctica Jungpflanzen aus der Zucht in kleine Behälter eingesetzt. Im Gartenhaus haben die überwintert (niemals unter 5 grad C.) 4 haben's nicht geschaft die anderen sind von 4 bis 8 cm (ich hab's noch mal nachgemessen) und sehen stark aus, die wächsen jetzt gut mit dem heissen Wetter wir haben jetzt . (28 grad C pffft.... bin ich nicht mehr gewohn!
Gruß
Bernhard


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Tue Jun 07, 2005 3:34 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Hallo,

ich mach' jetzt regelmäßig 1-2 mal täglich den Deckel ganz runter. 2 von ca. 10 sind schon eingegangen. bei den anderen Pflanzen sieht es aber so aus, als würden die neuesten Wedel nicht mehr unter der geringeren Luftfeuchtigkeit leiden - sie werden nicht mehr schlapp. Es scheint, ich bin auf dem richtigen Weg.
Gruß
Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Tue Jun 07, 2005 10:00 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Wie gefällt dir meine Lösung, bisher noch kein Verlust.
http://www.baumfarn.at/treefern/viewtop ... 4&start=20

lg
Peter


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed Jun 08, 2005 8:01 am 
Offline

Joined: Wed Apr 06, 2005 9:54 pm
Posts: 38
Location: Ooltgensplaat, Niederlande
Hallo Frank,
Schön das es gut geht mit den Kleinpflanzen.
Jetzt kommen andere Probleme!
Es gibbt sehr kleine Flügen und die legen Eier im boden und daraus kommen sehr kleine Maden die an die Würzel fressen. Innerhalb wenige Tagen können die Kleinpflanzen herunter liegen.
Es ist ein sehr grosses Problem hier in Holland bei die Farnzüchter. Zuvor bekämpften sie das mit Chemikalien, darf aber heute nicht mehr (zurecht glaube ich). Die Züchter gebrauchen jetzt so gelben Klebestreifen um die Flügen ab zu Fangen, nicht immer mit viel Erfolg.
Dann kommen noch die Schimmel und, wenn einmal ins Freien, die Vögel und..., :(

Erzähl uns wie es weiter geht!
Gruß
Bernhard


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed Jun 08, 2005 8:18 am 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Was du meinst sind Trauermücken. Die kommen wenn das Substrat permanent zu feucht ist.
Von Neudorff (in D und Ö erhältlich) gibt's 2 Präparate die man ins Giesswasser gibt. Es handelt sich hiebei um nützliche (!!) Nematoden.

o) Parasitäre SF-Nematoden (Steinernema feltiae)
o) Neudomück® Stechmückenfrei (hilft auch gegen Trauermücken)

lg
Peter


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed Jun 08, 2005 11:27 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Hallo Peter, hallo Bernhard,

schöne Konstruktion :-) hast Du schon mit dem Belüften angefangen. Mir scheint schon ,daß es auf jeden Fall groß genug ist.
Das mit den Trauermücken ist tatsächlich ein Problem. Ich hab das auch schon mit den Nematoden probiert, aber man bekommt sie damit nicht ganz weg. Irgendwann sind zu wenige Larven mehr da, die Nematoden sterben weg und aus den wenig verbleibenden Mückenlarven entwickeln sich ungestört neue Mücken...
Ich bin da recht brutal und chemischen Mitteln nicht abgeneigt. Ich benutze Provado was man eigentlich zum Sprühen nimmt und gieße damit....Innerhalb von einer Woche sind alle Mücken weg.....Allerdings habe ich es nur bei erwachsenen Pflanzen ausprobiert. Bei den kleinen Farnen habe ich es mich noch nicht getraut. Werde das aber die Tage in Angriff nehmen.....
Das Problem bei den Farnen ist, daß sie hochorganisches, feuchtes Substrat brauchen - wunderbare Bedingungen für Trauermücken...

Gruß

Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed Jun 08, 2005 12:41 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Also wir haben mit Stechmückenfrei, beinahe keine Trauermücken mehr.
Ab und zu krabbelt/schwirrt mal eine bei einem Topf herum, aber massives auftreten (und damit massive Larven) haben wir nicht mehr.

Die Plastikplane ist nur darübergelegt, reicht also nicht 100% bis zum Boden. Ausserdem muss ich den Servierwagen fast täglich bewegen, um die Bewohnbarkeit der Wohnung noch zu gewährleisten :D Ich weiss reiner Luxus, aber meine Freundin besteht darauf ;) Auf alle Fälle haben die Farne jetzt 10 mal mehr Frischluft als unter ihre Einzeltüten, Kondenswasser bildet sich auch kaum mehr.
So lass ich dass mal noch für 1-2 Wochen. Danach versuch ich langsam die Plane immer für ein paar Stunden am Tag wegzunehmen.

lg
Peter


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed Jun 15, 2005 8:46 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
Yipieee geschafft......meine Färnchen haben einen ganzen Tag und eine Nacht ohne Haube überlebt....
Verust total ca. 50%
Gruß

Frank


Top
 Profile E-mail  
 
 Post subject:
PostPosted: Wed Jun 15, 2005 8:48 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Aug 05, 2004 2:13 pm
Posts: 265
Location: Köln
P.S.: Trauermücken mit Provado gekillt - die Farne habens überlebt.


Top
 Profile E-mail  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 36 posts ]  Go to page Previous  1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
rarepalmseeds.com - palm seeds, cycad seeds, banana seeds
In Association with Amazon.co.uk
Haftungsausschluß: Für die Inhalte der einzelnen Beiträge sind die AutorInnen allein verantwortlich. Die in den Beiträgen enthaltenen Meinungen und Ansichten geben nicht die Meinung des Forumsbetreibers wieder und werden nicht auf Richtigkeit geprüft. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluß jeglicher Haftungsansprüche gegenüber dem Betreiber. Der Betreiber haftet nicht für Beiträge Dritter und nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Missbrauch des Forum entstehen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group