Amorphophallus Network

www.baumfarn.at

Baumfarne - Naturschutz - Samen - Aronstäbe



Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 
Author Message
 Post subject: Guatemala: Ein Regenwald geht in Flammen auf
PostPosted: Mon May 30, 2005 12:37 am 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sat Jul 17, 2004 12:56 am
Posts: 3756
Location: Wien
Ein Regenwald geht in Flammen auf
Mit der Flroa verschwindet auch der Jaguar aus dem sensiblen Ökosystem in Petén
Qualmende Baumstümpfe, karger Boden, dunkle Rauchsäulen am Himmel: Einer der letzten Regenwälder Mittelamerikas steht in Flammen und wird von Tag zu Tag kleiner. Viehzüchter, wilde Siedler und Bauern brennen Schneisen von mehreren Kilometern Breite in das Tiefland von Guatemala. Ihr Werk steht unter dem Motto: Weniger Bäume, mehr Rinder, mehr Reichtum.

Vieh statt Bäume
Petén, so heisst die Provinz, 500 Kilometer nördlich von Guatemala-Stadt, in der der Regenwald sukzessive vernichtet wird. "Das grösste Problem sind die Viehzüchter", sagt Victor Melina, einer der verantwortlichen Waldschützer. Um Weideland für ihre Rinder zu gewinnen, brennen sie rücksichtslos Jahrhunderte alte Bäume nieder. "Der Wald ist ihnen völlig egal", sagt auch David Dudenhöfer von der Organisation Forest-Alliance. "Sie würden am liebsten den ganzen Regenwald platt machen."
Dabei lohnt sich die Fleischproduktion viel weniger als immer angenommen wird. Pro Hektar und Jahr beträgt die Ausbeute nur 40 kg Fleisch. Dagegen produziert ein einziger Paranussbaum mindestens 500 Kilogramm eines fett- und eiweißreichen Nahrungsmittels, wobei auf einem Hektar bis zu 600 Bäume wachsen.
Aber nicht nur die Viehzüchter zerstören das sensible Ökosystem. Auch landhungrige Menschen aus dem Süden des Landes versuchen, sich illegal in Petén anzusiedeln. Vor 30 Jahren lebten in dem Gebiet 30.000 Menschen, heute sind es mehr als 400.000. Für den Kampf gegen de Brände stehen 130 "Bomberos" (Feuerwehrleute) und 400 Soldaten zur Verfügung. Bis Mitte Mai waren in diesem Jahr 48 grössere Feuersbrünste zu bekämpfen. Insgesamt hat sich der Wald in Guatemala in den vergangenen Jahrzehnten um Tausende Hektar verkleinert.

Bedrohte Raubkatze
Als weitere Folge der Brandrodung ist nun auch der wohl prominenteste Bewohner des Regenwaldes zunehmend von Aussterben bedroht: Der Jaguar, der von den hier einst angesiedelten Mayas als "König des Unterwelt" verehrt wurde, wird seiner Nahrungsquellen beraubt. Sollte der Urwald weiterhin in diesem Tempo schrumpfen, könnte die drittgrösste Raubkatze der Welt in Petén buchstäblich verhungern.

Kurier, Samstag 28.5.2005


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: Sun Jun 19, 2005 12:46 pm 
Bei mir kommt da die Wut hoch wenn ich sowas lese oder sehe.
Ich bin mal gespannt was passiert wenn der Urwald komplett verschwindet........

Ich kann es mir selbst auch nicht vorstellen warum in Brasilien jedes Jahr eine Fläche von England einfach vernichtet wird........... :cry: und niemand tut was dagegen......

Gruß


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
rarepalmseeds.com - palm seeds, cycad seeds, banana seeds
In Association with Amazon.co.uk
Haftungsausschluß: Für die Inhalte der einzelnen Beiträge sind die AutorInnen allein verantwortlich. Die in den Beiträgen enthaltenen Meinungen und Ansichten geben nicht die Meinung des Forumsbetreibers wieder und werden nicht auf Richtigkeit geprüft. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluß jeglicher Haftungsansprüche gegenüber dem Betreiber. Der Betreiber haftet nicht für Beiträge Dritter und nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Missbrauch des Forum entstehen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group